Pfarre Dornbach – Sakramente

Taufe 

Warum bin ich hier?

Wir freuen uns über Ihr Interesse für die Taufe. Wir hier in Dornbach führen Kinder- und Erwachsenentaufen durch.

Was bedeutet Taufe? Für uns sehr viel.

Daher stellen wir unser pastorales Konzept neu auf! Wir sehnen uns danach, eine lebendige Kirche zu sein, die die Verbindung zu Gott lebt und vermittelt.

Bleiben Sie dran, es zahlt sich aus!

Termine für den Herbst: 6. Oktober 2019 11:00, weitere Termine folgen! Anmeldung und Kontaktaufnahme bereits möglich (hier klicken) oder schreiben an: taufe#pfarredornbach.at

Für die (administrative) Anmeldung zur Taufe ist die Wohnpfarre des Täuflings zuständig. Dafür benötigen Sie folgende Dokumente im Original und Angaben:

  • Geburtsurkunde und Meldezettel des Täuflings
  • Taufscheine von Eltern und Paten
  • Trau- bzw. Heiratsurkunde von Eltern und Paten (falls verheiratet)

(Erste) Hl. Kommunion

Kinder ab der 2. Klasse Volksschule können das Sakramente der Erstkommunion empfangen und werden dadurch Teil der Tischgemeinschaft. Auf dem Weg dorthin begleiten wir die Kinder und bereiten sie auf die Begegnung mit Jesus vor.
Dazu bitten wir auch die Eltern (bzw. eine Bezugsperson des Kindes) . Falls Ihr Kind noch nicht getauft ist und den Wunsch nach der Erstkommunion hat, wird es in dieser Vorbereitungszeit getauft. Bei Fragen melden Sie sich bitte in der Pfarrkanzlei

 Erstkommunion 2020:

  • Nähere Information gibt es ab September, so viel können wir aber schon verraten: bitte halten Sie sich den 22. September 2019 ab 11:00 frei!

Firmung    

Willst Du gefirmt werden?

Du wirst im Jahr 2019 15 Jahre alt, hast Fragen ans Leben und an den Glauben und willst mit Gleichaltrigen etwas erleben? – Dann bist du in der Firmvorbereitung richtig. Die Firmvorbereitung 2019 startet im Herbst 2019, beginnend mit Infoabenden im Dekanat Hernals im Anfang Oktober! Mehr auch auf katholisch-hernals.at
Hier gibt es Informationen hier Terminehier das Infoblatt
Bei Fragen wende Dich bitte an firmung@pfarredornbach.at

Ehe      

Das tägliche Brot miteinander – und mit anderen teilen    

Die Ehe ist eine von Gott gewollte natürliche Einrichtung (Institution) zwischen einem Mann und einer Frau. Wenn Sie kirchlich heiraten wollen, müssen Sie die Trauung in Ihrer Wohnpfarre anmelden – auch wenn Sie nicht dort heiraten. DIE ANMELDUNG ZUR TRAUUNG SOLLTE 6 MONATE VOR DER GEPLANTEN TRAUUNG STATTFINDEN

  • Dokumente, die Sie zur Anmeldung in der Pfarrkanzlei Ihrer Wohnpfarre mitbringen:
    Geburtsurkunde
    Meldezettel
    Taufschein
    Lichtbildausweis
    evtl. Urkunden und Bescheide von Vorehen und deren Auflösung

Beichte und Versöhnung   

Aussprache, Beichte und Versöhnung: haben Sie den Wunsch nach einer Aussprache oder Beichte, melden Sie sich in der Pfarrkanzlei oder sprechen Sie den Pfarrer an!

Krankensalbung 

Die Krankensalbung ist bei schwerer Erkrankung sinnvoll und möglich. Sie dient als Stärkung des Kranken und ist mit einem Gebet zur Gesundung verbunden. Sie soll nicht als Sakrament „noch geschwind vor dem Sterben“ verstanden werden! Bitte um telefonische oder persönliche Terminvereinbarung mit der Pfarre. 

Hausbesuche: Pfarrer Dr. Kimmel hat das „Netzwerk Pfarrbesuche“ ins Leben gerufen, das von den Kreuzwiesenschwestern geleitet wird: um Menschen, die zur Zeit nicht am Pfarrleben teilnehmen können, zu besuchen, zum Plaudern oder Aussprechen, zum gemeinsam lesen und beten – und auch zur Spendung der Sakramente durch die Priester. Wenn Sie selbst oder jemand, den Sie kennen, besucht werden oder zuhause die Sakramente empfangen möchte, rufen Sie doch einfach in der Pfarrkanzlei  (Tel Nr: 01 486 2596) an. Und auch, wenn Sie selbst gerne im „Netzwerk Pfarrbesuche“ mitmachen möchten!