Tagesevangelium – 6.5.2021

Donnerstag, 6.5.2021

+ Aus dem heiligen Evangelium nach Johannes 15, 9-11

In jener Zeit sprach Jesus zu seinen Jüngern:

Wie mich der Vater geliebt hat, so habe auch ich euch geliebt. Bleibt in meiner Liebe!

Wenn ihr meine Gebote haltet, werdet ihr in meiner Liebe bleiben, so wie ich die Gebote meines Vaters gehalten habe und in seiner Liebe bleibe. Dies habe ich euch gesagt, damit meine Freude in euch ist und damit eure Freude vollkommen wird.

Kommentar · Wolfgang Ruckenbauer

Immer wieder begegnet uns in Jesu Worten die Einbeziehung in sein Verhältnis zum Vater, das durch die für uns so großartig unfassbare göttliche Liebe fest verbunden wird. Zahlreiche Textstellen der Briefe des neuen Testamentes nehmen dieses Thema immer wieder neu auf und variieren es, um den Menschen verständliche zu machen: Gott ist Liebe.

Unser Weg zur Teilhabe geht über die Gebote. Gebot – ein durchaus gerne missverstandener Begriff, gesehen von der Konsequenz des Verstoßes, anstatt von der Option zur Liebe. Ein Leben in dieser Option lässt auch unsere Freude vollkommen sein.

One thought

  1. Gottesliebe – Nächstenliebe – Eigenliebe gehören zusammen. Zuwendung, Achtsamkeit, Bereitschaft sind die Begriffe unseres Alltags, die unser Leben vergöttlichen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.