Tagesevangelium – 15.7.2020

Mittwoch, 15.7.2020

+ Aus dem heiligen Evangelium nach Matthäus 23, 8-12

In jener Zeit sprach Jesus zu seinen Jüngern:

Ihr sollt euch nicht Rabbi nennen lassen; denn nur einer ist euer Meister, ihr alle aber seid Brüder.

Auch sollt ihr niemand auf Erden euren Vater nennen; denn nur einer ist euer Vater, der im Himmel.

Auch sollt ihr euch nicht Lehrer nennen lassen; denn nur einer ist euer Lehrer, Christus.

Der Größte von euch soll euer Diener sein.

Denn wer sich selbst erhöht, wird erniedrigt, und wer sich selbst erniedrigt, wird erhöht werden.

Kommentar Johannes Sterba

Hochmut kommt vor dem Fall. Ein bekanntes Sprichwort, aber nehmen wir es wirklich ernst? Jesus macht deutlich, dass das Himmelreich, das Reich Gottes, ganz anders funktioniert, als unsere Welt. Nicht die Großen und Mächtigen haben das Sagen, wahre Größe zeigt sich im Dienst an den Anderen. Wahre Weisheit finden wir im Wort Gottes. Das ist, wie das Sprichwort, leicht gesagt, in unserem Tun fällt es uns oft sehr schwer. Und doch ist es der richtige Weg, denn nur einer ist unser Meister.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.