Tagesevangelium – 15.4.2021

Donnerstag, 15.4.2021

+ Aus dem heiligen Evangelium nach Johannes 3, 31-36

Er, der von oben kommt, steht über allen; wer von der Erde stammt, ist irdisch und redet irdisch. Er, der aus dem Himmel kommt, steht über allen.

Was er gesehen und gehört hat, bezeugt er, doch niemand nimmt sein Zeugnis an.

Wer sein Zeugnis annimmt, beglaubigt, dass Gott wahrhaftig ist.

Denn der, den Gott gesandt hat, verkündet die Worte Gottes; denn er gibt den Geist unbegrenzt.

Der Vater liebt den Sohn und hat alles in seine Hand gegeben.

Wer an den Sohn glaubt, hat das ewige Leben; wer aber dem Sohn nicht gehorcht, wird das Leben nicht sehen, sondern Gottes Zorn bleibt auf ihm.

Kommentar · Alfred Dietmaier

Wer an den Sohn glaubt, hat das ewige Leben. Eine starke Ansage!

Wer glaubt- HAT! Großartig! Allerdings fällt es uns so oft schwer, Jesu Beispiel im Umgang mit den Anliegen, Nöten, Sorgen der Menschen für unser Leben sinngemäß zu übernehmen.

Gehorchen- dieses Wort klingt ganz nach Zwang.

Aber es geht um unsere Wahl, wir entscheiden, ob wir Jesu Einladung akzeptieren oder ablehnen.  

Immer wieder wird unser Glaube herausgefordert, damit wir mutig Jesus vertrauen. Zugegeben, das ist nicht einfach, sich auf Jesus total einzulassen, denn Misstrauen ist allgegenwärtig.

Bitten wir um die Offenheit für den Geist Gottes in unserem Alltag, bitten wir um den Glauben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.